Iran – Reisebericht 2 – Recherche

Standard

Sicherlich seid ihr alle auf die Bilder und Erfahrungsberichte aus dem Iran gespannt – diese werden noch geliefert – aber eine reine Bilddokumentation ohne Information zu Land und Leuten zu liefern, halte ich zum Verständnis des Erlebten, etwas verkürzt. Im Folgenden daher ein kurzer Überblick über einige statistische Kennzahlen. Diese (Bevölkerung udn Wirtschaftsstruktur) erlauben einen kurzen Eindruck über bieten Perspektiven für dessen Zukunft.

Ein Staat alter Männer mit Bärten? – Ein Überblick

In den meisten westlichen Medien bekommt man den Eindruck die Bevölkerung Irans besteht aus älteren, religiösen Männern mit Bärten. So sehr sich dieser Eindruck in den allgemeinen Vorstellungen verhärtet hat, so falsch ist er zugleich. Spätestens im Flugzeug nach Teheran (Iman Khomeni) stellt man fest, dass irgendwas damit nicht stimmen kann. Lauter junge Menschen, mal mit Kopftuch mal ohne (spätenstens im Flugzeug haben alle Frauen eines an), die sich in einer Lautstärke im Flugzeug unterhalten, als wären wir alle auf dem Marktplatz und haben Spaß am Leben. Die Kopftücher sind übrigens nicht schwarz, sondern überwiegend in bunten, modischen Farben (Mode ist im Iran durchaus ein Thema und Religion spielt hier auch nicht immer die Rolle, die sie in der älteren Generation hat) und werden sehr selbstbewusst von den jungen Iranerinnen getragen.

Aber werden wir einen Blick auf die statistischen Informationen¹.

Knapp 70% der iranischen Bevölkerung sind jünger als 25 Jahre. Somit trifft man im Iran auf sehr viele junge und gut gebildete Menschen, die etwas bewegen wollen. Viele, so mein Eindruck, wollen ins Ausland, vor allem nach Europa, um dort zu arbeiten und sich eine erfolgreiche Existenz aufzubauen. Aber auch die Älteren träumen von einem Leben in Europa, sehen es als Möglichkeit ihr Leben frei von Zwängen zu leben.

Während in den meisten industrialisierten Ländern der demografische Übergang bereits stattgefunden hat, die Bevölkerung anfängt zu schrumpfen und zu altern, so ist der Iran noch nicht in dieser Phase angelangt, befindet sich aber auf dem Weg dahin. Er ist (noch) einer der Staaten mit der jüngsten Bevölkerung, muss aber bald mit einer Alterung derselben rechnen. Denn auch im Iran lässt sich ein Geburtenrückgang (wie in jedem industrialisierten Land) feststellen. Die Geburtenrate je Frau sinkt kontinuierlich und es werden folglich weniger Kinder geboren. Dadurch schrumpft die Bevölkerungspyramide Irans (bildlich vorgestellt) an der Basis und es wird mehr Alte als Junge geben.

Diese wird sowohl für die Machthaber im Iran und das soziale System, welches vor allem auf der Gabe von Spenden (einem Grundpfeiler des Islams) basiert, vor erhebliche Herausforderungen stellen. Die alternde Bevölkerung will versorgt werden. Ob der Iran in der Lage sein wird eine entsprechende soziale Infrastruktur (die außerhalb der Familie existiert) aufzubauen, lasse ich an dieser Stelle einfach mal dahingestellt.

Der Iran ist mit seiner Fläche von 1.648.195km² ca. 4,6 mal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland (357.340km²) und gehört mit seiner Lage zwischen dem Kaspischen Meer, dem Persischen Golf und der Türkei zu den größten Staaten der Welt. Zugleich besitzt der Iran das größte Mittelgebirge im Mittleren Osten und umfasst mehrere 4000er Berge. Dadurch bietet der Iran nicht nur Wüste, Strand und Sonne, sondern er hat auch ein hervorragendes Skigebiet. Nicht umsonst ist Klettern eine der Lieblingssportarten der Iraner.

Betrachtet man die Entwicklung der Bevölkerungszahlen zwischen 1970 und 2012, so hat sich diese um das 2,3-fache verdopellt. Mit einem Bevölkerungsstand von 77,5 Mio (2013) liegt Iran nahe an der Bevölkerungszahl von Deutschland (2014: ca. 81 Mio). Insgesamt ist die Bevölkerungsdichte, vor allem in den Städten erheblich angewachsen. Während die Bevölkerungsdichte 1970 ca. 17 Einw. / km² betrug, ist diese mittlerweile auf einen Wert von 45 Einw. / km² angewachsen, was einem Anstieg um das ca. 2,5-fache entspricht.

Dieses Wachstum das zunehmend in den Städten stattfindet, hat Konsequenzen für das Leben in diesen. Jeder Iraner hat ein Motorrad oder ein Auto und fährt (auch aufgrund billiger Benzinpreise) natürlich auch mit diesem. Daher findet sich – vor allem in Teheran – eine hohe Luftbelastung und starke Belastung der öffentlichen Infrastruktur. Es wird daher auch vor allem in den großen Städten in den öffentlichen Personennahverkehr investiert (U-Bahnen etc.).

FAZIT

Welche Schlussfolgerungen lassen sich aus dieser kurzen Betrachtung für den Iran ziehen:

  1. Der große Anteil der jungen Bevölkerung kann im Iran zu einer Veränderung der Verhältnisse und zu einem politischen Wandel führen, da die jungen Iraner sich vornehmlich am Westen orientieren. Zugleich besitzt er ein großes Potential an jungen Arbeitskräften, wodurch (da die wirtschaftlichen Sanktionen jetzt wegfallen) es zu einem wirtschaftlichen Aufschwung kommen kann. 
  2. Die Wirtschaftsstruktur der Irans zeigt, dass er sich zwar langsam, aber auch für andere Staaten üblich, stärker in Richtung Dienstleistungssektor bewegt. Dadurch (und durch gegenwärtige Öffnung des Landes für Tourismus) kann er sich auch zunehmend stärker als Urlaubsland etablieren.
  3. Mit dem Rückgang der Geburtenziffer pro Frau zeigen sich im Iran erst Erscheinungen eines demografischen Wandels, der mit der Betrachtung der anderen Indikatoren die Interpretation zulässt, dass sich der Iran langsam zu einem industrialisierten Staat wandelt. 
  4. Die zukünftige Entwicklung des Iran wird sich vor allem in den großen Städten entscheiden. Hier wohnen die jungen, gut ausgebildeten Menschen. Folglich wird sich die Zukunft Irans vor allem in den Städten entscheiden. 

 

[1] Die Daten für diese Analyse von spezifischen Indikatoren des Irans entstamm der SESRIC-Datenbank (Statistical, Economic and Social Research and Training Center for Islamic Countries) und wurden von mir ausgewertet und in grafischer Form aufbereitet.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Iran – Reisebericht 2 – Recherche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s